[Juliette Juni/2017] – Wie wollen wir miteinander umgehen

von Jasmin Matzenbach

Wo Menschen aufeinander treffen, entsteht viel Positives. Wir lernen uns kennen, schätzen, mögen. Es entstehen Freundschaften, manchmal auch Beziehungen. Leider aber auch soziale Konflikte, Streit, Feindschaften.
Wenn ihr in diesen Fällen nicht weiterkommt, dann gibt es bei uns JuLis eine Person, die euch weiterhelfen kann. Das ist die Ombudsperson. Sie ist für euch als neutraler und vertraulicher Ansprechpartner da, um euch in solchen Situationen zu helfen und zu schlichten. Zusätzlich fungiert die Ombudsperson als Kontrollinstanz gegenüber dem Vorstand, damit dieser sich an die Beschlusslage hält.

Wir haben für vieles Beschlüsse und Regeln. Sie sind in unserer Satzung, unserer Geschäftsordnung und unserer Beschlusslage festgeschrieben. Doch wir haben uns nie darüber Gedanken gemacht, wie wir miteinander umgehen wollen. Worauf legen wir Wert, und wo ziehen wir Grenzen.

Diese Lücke möchten wir nun schließen. Wir möchten gerne Richtlinien erarbeiten, einen Verhaltenskodex. Wir möchten darüber sprechen, ob die vorhandene Struktur ausreicht, damit jeder Hilfe und Unterstützung bekommt, wenn er sie braucht. Wir wollen darüber sprechen, wie wir es schaffen, dass man sich bei uns wohl fühlt. Und wie wir damit umgehen, wenn jemand immer wieder mit seinem Verhalten über die Stränge schlägt, und zwar in einem solchen Maß, dass es für die Mehrheit nicht mehr tragbar ist.
Wie wollen wir miteinander umgehen? Unter diesem Motto möchten wir alle, die Interesse haben, einladen, mit uns zu diskutieren. Wir möchten hierfür eine Arbeitsgruppe bilden, die jedem offen steht. Bei Interesse meldet euch bitte unter matzenbach@julis-bw.de.

Wir freuen uns schon darauf, mit euch dieses neue Feld zu erarbeiten und ein Zeichen zu setzen!

Posted in Frisch hereingekommen, Juliette.