[Juliette 1/2017] – Daten Check Up: Die JuLis Baden-Württemberg in Zahlen

von Georg Kania

Daten – Fakten – Zahlen. Die Jungen Liberalen Baden-Württemberg in der realen Brutalität eines Controllers. Den gesamten Landesverband, und alle Bezirks- sowie Kreisverbände habe ich unter der Lupe ausgewertet.

Um ehrlich zu sein: Ich wusste nicht, was ich auf die Frage antworten sollte, als mich ein Mitglied fragte, wie viele Mitglieder die JuLis in Baden-Württemberg haben. Geschweige denn Antworten zum Thema innerverbandliche Frauenquote, dem Durchschnittsalter oder den Neumitgliedern. Die Idee einer Auswertung war geboren.

Die heutige Zahl: 871
Exakt 871 Mitglieder hat der Landesverband Baden Württemberg zum Stichtag der Auswertung (siehe Informationen zur Auswertung).

Wer hat die meisten Mitglieder?
Die meisten Mitglieder auf Bezirksebene hat derzeit Nordwürttemberg mit 259 Mitgliedern.
Die genauen Mitgliederzahlen pro Bezirk sind im Kreisdiagramm unten zu erkennen. Hervorzuheben sind auch die größten fünf Kreisverbände: Auf Platz 5 Tuttlingen mit 66 und auf Platz 4 Ravensburg mit 67 Mitgliedern. Den dritten Platz belegt Freiburg mit 70 Mitgliedern, und Stuttgart mit 74 Mitgliedern wird von Heidelberg und seinen 76 Mitgliedern knapp auf den zweiten Platz verweist.

20,8%
Die Jungen Liberalen haben in Baden-Württemberg eine Frauenquote von 20,8%. Absolut heißt das, dass 178 weibliche Mitglieder auf 678 männliche Mitglieder treffen. Zur Erhöhung der Landesquote tragen vor allem die Kreisverbände Tuttlingen mit 27,3%, Rhein-Neckar mit 27,6%, Tübingen mit 28,1%, Rottweil mit 33,3% sowie der Kreisverband Ludwigsburg mit 36,0% bei.
Anbei darf betont werden, dass der Bezirk Südwürttemberg mit 24,3% mit Abstand den höchsten Frauenanteil unter den Bezirken aufzeigt.

143 Neumitglieder im Jahr 2016
143 Neumitglieder konnten die JuLis Baden-Württemberg im letzten Jahr verzeichnen, doch das war nicht immer so. Seit 2009 ist die Anzahl an Neuantritten durch verschiedene Faktoren, wie die bundesweite Wahrnehmung der FDP, eher rückläufig. Dieses Phänomen ist in den Jahren 2010 (56) über 2011 (51) und 2012 (43) extrem. Wieviele Neumitglieder es in den letzten Jahren gab, könnt ihr der Grafik unten entnehmen. Wichtig zu wissen ist, dass hier nur die Neueintritte erfasst werden können, die uns bis heute als Mitglied erhalten geblieben sind. Wer bereits wieder ausgetreten ist, wird aus datenschutzrechtlichen Gründen aus unserer Mitgliederbank gelöscht.

1989, 1991 und 1993 sind die TOP 3 Geburtsjahre
Um den Rahmen der Ausarbeitung nicht zu sprengen, wurden die Daten der Geburtsjahrgänge der JuLis in geeignete Klassen unterteilt. Das durchschnittliche Mitglied ist am 11. Januar 1991 geboren und seit dem 22.05.2011 Mitglied, ist zu 79,2% männlich und zu 20,8% weiblich. Doch in der Summe zu 100 Prozent Baden-Württemberger.

Informationen zur Auswertung
Diese Datenanalyse basiert auf der Mitgliederliste vom 1. Dezember 2016. Als Referenzjahr dient das Jahr 2016. Das Geschlecht der Mitglieder wurde über den Vornamen ermittelt; es soll keine Aussagen über das Gender der Mitglieder machen und Irrtümer sind vorbehalten.

 

Anmerkung: Die angesprochenen Grafiken sind hier in der Archiv-Ausgabe zu finden.

Posted in Frisch hereingekommen, Juliette.