„Drogenpolitik neu denken!“

Junge Liberale fordern Liberalisierung der Drogenpolitikcannabis-490296_1280

Anlässlich der weltweit stattfinden Global Marihuana Marches fordern die Jungen Liberalen Baden-Württemberg die Drogenpolitik zu reformieren:
„Wir setzen uns dafür ein, dass der Konsum und der Besitz von Cannabis für volljährige Personen legalisiert werden.“, sagt der Landesvorsitzende Marcel Aulila.

Im grün-schwarzen Koalitionsvertrag wird angedeutet, dass geringe Besitzmengen von Cannabis straffrei gestellt werden könnte. Die Jungen Liberalen drängen die Landesregierung daher, dieses Vorhaben über die Justizministerkonferenz der Länder bis hin zur vollständigen Legalisierung von Cannabis voranzutreiben.
Aulila hierzu: „Mit der Straffreiheit geringer Cannabismengen gehen wir den ersten Schritt für eine liberalere Drogenpolitik in Deutschland. Diese sollte ihren Fokus auf Prävention und Aufklärung setzen statt auf Verbote. Mit diesen drängen wir Konsumenten lediglich ins kriminelle Milieu und lassen abhängige Nutzer allein oder belegen Sie mit Strafen, was die Versenkung in die Drogenszene unnötig fördert.“

Aulila weiter: „Unser langfristiges Ziel ist, die vollständige Legalisierung von Cannabis. Das führt dazu, dass Schwarzmärkte eingedämmt werden und die Risiken durch Streckung mit minderwertigen Zusatzstoffen minimiert werden.“

Posted in Frisch hereingekommen, Pressemitteilung.