Different not dangerous – Junge Liberale Baden-Württemberg fordern anlässlich des Christopher Street Days in Mannheim die Umsetzung der Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Lebenspartnerschaften

Am 9. August findet in Mannheim die jährliche CSD-Demo-Parade statt. Die Parade steht dieses Jahr unter dem Motto „Different not dangerous“ und will damit ein Zeichen gegen Angst und für den Abbau von Vorurteilen und die Wahrung der Menschenrechte setzen. Auch die Jungen Liberalen Baden-Württemberg werden, in Kooperation mit den Jungen Liberalen Mannheim und der FDP Mannheim, an der Parade teilnehmen.

Der Landesvorsitzende, Emanuel Kollmann, dazu:

„Die JuLis setzen sich für die rechtliche Gleichstellung homosexueller Menschen ein. Diskriminierungen und Vorurteile müssen abgebaut und Bürgerrechte dürfen auch Homosexuellen nicht vorenthalten werden. Wir setzen uns für eine Gesellschaft ein, in der individuelle Lebensentwürfe zählen und nicht eine generelle Bevormundung. Eine Gesellschaft, die Toleranz lebt und nicht die Angepasstheit. Das liberale Familienverständnis geht über das herkömmliche Familienbild hinaus und bezieht auch gleichgeschlechtliche Partnerschaften und alle individuellen Lebensentwürfe mit ein. Wir wollen die Öffnung der Ehe und das Adoptionsrecht für homosexuelle Paare.“

Kollmann weiter:

„Wir begrüßen das diesjährige Motto der CSD-Demo-Parade in Mannheim und freuen uns auf dem Wagen der FDP Mannheim mitzufahren. Es ist immer ein großer Spaß und liberale Themen kommen bei den Besuchern stets gut an.“

Posted in Frisch hereingekommen, Pressemitteilung.